Hand in Hand Neuland betreten – Werkstoff-Tipps für Normelemente im Hygienic Design

ke-next.de Artikel als PDF Partnered Engineering unterstützt den Weg zur marktgerechten Innovation Strategiegetriebene Innovationen, beispielsweise um neue, attraktive Märkte zu erschließen, erfordern oft die Verbindung eigener und fremder Kompetenzen. Wie dies gelingen kann, zeigt die enge Zusammenarbeit eines Normelementeherstellers und eines Dichtungsspezialisten. KE NEXT März 2019 | KONSTRUKTION & AUTOMATISIERUNG | SCHWERPUNKT • FLUIDTECHNIK |

Innovative Kombinationen und passgenaues Design

Innovative Kombinationen Moderne Fertigungstechnik erlaubt es, Dichtungen, Abstreifer und andere Elemente mit identischen Geometrien oder Profilen aus unterschiedlichsten Werkstoffen herzustellen, die unterschiedlichsten Anforderungen wie etwa Betriebstemperaturen oder chemischen Einflüssen, Rechnung tragen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, unterschiedliche Profile aus demselben Werkstoffen zu fertigen, z.B. passt ein Werkstoff in Bezug auf die Verträglichkeit mit Kühl-Schmiermitteln,

Partnered Engineering

Ganter und SKF Economos arbeiteten von Anfang an Hand in Hand und tauschten fortwährend ihre Ideen, Informationen und Ergebnisse aus. So entstand Schritt für Schritt die marktreife Lösung. Zunächst präsentierte Ganter seinem Entwicklungspartner einen Prototyp des neuen Stellfußes. SKF Economos glich die erforderlichen Anwendungsparameter mit seiner umfangreichen, selbstentwickelten Werkstoffbasis ab und beriet seinen Partner zu